Stadtführungen und Reiseleitungen am Bodensee

Schwabenführung


Der Schwabenkrieg vor den Toren von Konstanz.
Auf dem Schlachtfeld im Vordergrund steht der heutige Stadtteil Stadelhofen, im Hintergrund das weiße Schnetztor.

 

Willkommen am Schwäbischen Meer!

Konstanzer haben nichts gegen Schwaben - zumindest nichts, was helfen würde. Dabei war die Stadt unbestreitbar länger schwäbisch als sie badisch ist. Hier bieten wir (augenzwinkernd) eine humorvolle Stadtführung exklusiv für Schwaben und Schwäbinnen und solchen, die es werden wollen oder insgeheim schon sind (auch wenn sie es nicht zugeben wollen...).

Begeben Sie sich auf schwäbische Spurensuche durch die ehemals schwäbische Reichsstadt am Schwäbischen Meer. Kommen Sie mit in die Zeit, als Konstanz noch mit schwäbischen Raubrittern verbunden und Teil des Schwäbischen Bundes war.

Erfahren Sie, wie der Schwabenkrieg für die Konstanzer endete, weshalb der berühmteste Konstanzer seine Zeppeline auf schwäbischem Boden gebaut hat, aus welchem schwäbischen Adelsgeschlecht der heilige städtische Schutzpatron stammt, welche Spuren die schwäbischen Staufer-Kaiser in der Stadt hinterlassen haben und wie das schwäbische Erbe bis heute nicht aus dem Stadtbild von Konstanz wegzubekommen ist.

Natürlich erfahren Sie auch, wie es in Konstanz um die Rettung von in Seenot geratenen Schwaben bestellt ist und Sie lauschen der Ode des Konzilteilnehmers Oswald von Wolkenstein an die "stolze Schwäbin".

Unsere Stadtführerin ist Schwäbin mit Migrationshintergrund (schwäbisch-fränkische Vor- und badische Nachfahren), die seit über 30 Jahren im badischen Exil lebt. Die Führung findet in schwäbischer Mundart statt, so dass Sie nebenher (und auch noch umsonst!) Ihre Schwäbischkenntnisse aufbessern können. Sollten Sie die Führung auf Hochdeutsch wünschen, wird ein Dolmetscher hinzugezogen.

"Und fragt man ain gepornen Konstanzer: was bist du, bist du ain Schwob, bist du ain Thurgower, bist du ain Schwyzer gar, so sagt er nein darzu und will doch nur ain Konstanzer sin."
(Konstanzer Chronist, 15. Jhd.)

 

Unsere Stadt(ver)führungen-über 30 verschiedene Themen

  

 

 

Im Schwabenkrieg, April 1499: Schwäbische Kriegsknechte landen vor Ermatingen

  

 

 

 Auflösung des Schwäbischen Bundes (1508)

Im Schwabenkrieg, April 1499: Die Schwäbischen wenden sich zur Flucht vor den Schweizern Richtung Konstanzer Stadttore

 

"Wie man zu Costentz sturm lüt, und ein kläglich wäsen und geschrey wart von der flucht der ihren". Chronik des Diebold Schilling.

 

 


 

Unsere Preise für die Schwabenführung (in €):

Kleingruppen   bis   6 Personen ...........  Mo-Do 70,00 / Fr-So 80,00
Gruppen mit    7 - 10 Personen ...........  90,00
Gruppen mit  11 - 15 Personen ........... 100,00
Gruppen mit  16 - 20 Personen ........... 110,00
Gruppen mit  21 - 25 Personen ........... 120,00
Gruppen mit  26 - 30 Personen ........... 130,00
(jede weitere Person 7,00)

Schulklassen bis 25 Schüler/innen ......... 90,00
(inkl. 2 Begleitpersonen; jede/r zusätzliche Schüler/in = 4,00)

Gruppen ab 40 Personen werden aufgeteilt. Wir gewähren Gruppenrabatt! Bitte fragen Sie uns!

Die Preise gelten für eine Stadtführung in deutscher Sprache, Dauer ca. 1 ½ - 2 Stunden.

Für Stadtführungen nach 18.00 Uhr wird ein Zuschlag von Pauschal € 10,00 erhoben.

Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren sind innerhalb einer Gruppe Erwachsener GRATIS.

SEE-GUIDE - Stadtführungen in Konstanz & Reiseleitungen rund um den Bodensee | info@see-guide.de / Tel. (+49) (0)7531-2846643